Wolfgang Fischer
Renate Fürst
Annelie Haack
Beate Hildebrandt
Rita Hintze
Bettina Jungmann
Reinhardt Lau
Martin Musiol
Gudrun Probst
Mouna Ramcke
Freddy Rode
Sigrun Roemmling
Hermann Rüdy
Christiane Schedelgarn
Claudia Schnack
Angela Schoknecht
Editha Weishaupt
Gudrun Wolff-Scheel
Gerd Zimmermann


Mouna Ramcke

Vita:
Mouna Ramcke ist in vielen Ländern mit anderen Kulturen und Völkern in Berührung gekommen.
Sie wuchs in Paris und Toulouse auf, studierte in England und Kanada und lebt seit über 30 Jahren in Deutschland.
Das macht Mouna Ramcke rezeptiv für das Ungewöhnliche und reflektiert sich nicht nur in ihrer Persönlichkeit, sondern auch in ihrer Kunst.

Ausbildung
1972 Baccalauréat (Abitur) Paris
1973 -1974 English Proficiency Southampton (England)
1974-1975 Royal Society of art Southampton (England)
1976 Institute of Linguists Portsmouth (England)1973 - 1976 Techn. college Southampton, proficiency english language
1976 - 1980 Studium University of Portsmouth/ England (Bachelor of Arts mit Auszeichnung)
1980 -1983 Studium University of British Columbia, Vancouver/ Kanada (Masterstudium)
1989 -1990 Studium Freie Malerei, Association des Beaux Arts, bei Paris

Zusatzqualifikation:
Freie Kunstakademie, Berlin (bei Ute Wöllmann, ehemalige Meister Studentin bei   Professor Georg Baselitz).
-Sommeracademie Venedig

Auszeichnungen/ Preise:
-Auszeichnung der Robert-Bosch-Stiftung (Projekt „Pont des Arts – Brücke der Künste“)
-Price winner international Summer-academy of fine arts and media Venice( Venedig)

Ausstellungen (eine Auswahl):
Juli 2013 Venedig Palazzo Zenobio
Juli 2013 Regional Schau Landdrostei
Feb. 2013: „Pont des Arts"II, Landdrostei‚ Haus des Barock & Moderne, Pinneberg
Juli 2012: Sommerakademie Venedig, Palazzo Zenobio
Okt. 2011 Hotel Bellevue, an der Alster, Hamburg
Juni 2011"Hamburg und anderes" Zur landdrostei, Pinneberg
Mai 2010: "Ausstellung der Kontraste" Poppe Sozietät, Pinneberg
Aug. 2007: Galerie Udo Lindenberg & More, Hamburg
Juli 2000: Europaparlament, Straßburg
April 2000: Landeshaus Kiel
Jan. 2004: Internationale Ausstellung Meerbusch, Nordrhein Westfalen
Juni 2002: Bagnols-sur-C, Frankreich
Sept. 2001: Galerie Feret, Avignon, Frankreich
1990-99 verschiedene Ausstellungen in Norddeutchland und Frankreich.


Link zu Homepage:

www.mounaramcke.de

Frühling 1
Hoffnung
Spuren der Zeit
Zeit ist das was bald geschieht